Zum Werbung
«Zurück zur News

Nachrichten

23.09.2017

Versuchungen


Ven. Isaak Sirin- Wenn das Feuer aus dir kommt (Versuchung) und andere verbrennt, dann wird Gott von deiner Hand die Seelen suchen, die mit deinem Feuer braten. Und wenn du nicht in Feuer wirfst, aber du stimmst mit dem Kolben und genieße es, dann wirst du unter seinen Komplizen vor Gericht sein.

Rev. Ephraim der Syrer- Willst du Versuchungen und Klatsch vermeiden? Lege die Tür zu deinem Mund auf den Herrn und wende dich umAugen, die die Aufregung nicht sehen (Ps.118: 37) und du wirst beide vermeiden: Klatsch - Stille und Versuchungen - die Aufbewahrung der Augen. Wenn wir nicht in uns selbst vorherrschen, werden wir nirgendwo hingehen, in uns selbst werden wir unsere Feinde tragen. Gewinne sie und du wirst Frieden haben, wo immer du lebst.

Ven. Ioann Lestvichnik"Es gibt einige unter den unreinen Geistern, die böser sind als andere." Sie sind nicht zufrieden, etwas zur Sünde zu führen, aber sie raten uns und anderen, Assoziierte des Bösen zu haben, um die heftige Qual auf uns zu bringen. "Ich sah einen Mann, der seine sündige Gewohnheit einem anderen gab; Dann, als er zu seinen Sinnen kam, fing er an zu bereuen und fiel von der Sünde zurück, aber da er ihnen beibrachte, nicht aufzuhören, zu sündigen, war seine Reue wirklich nicht vorhanden.

St.Johannes Chrysostomus- 1) Verführer ist der größte Feind Gottes. Er entführt seinen lieben Schatz von Gott - er entführt die Seele, kauft zu einem hohen Preis. Darum wird das Wort Gottes zu Recht als Verführer von Antichristen bezeichnet1 Jn.2: 18). 2) Die Verführerin ist der grausame Feind des Nachbarn. Sie sind entsetzt von Brandstiftern, Dieben, Mördern, Vergiftern; aber welchen Schrecken ist ein Christ, der überall die Ansteckung der Sünde trägt, würdig, nimmt seinen Brüdern ein fruchtbares Leben, verrät sie in der Sklaverei zum Teufel, wirft ihn in die Hölle? 3) Der Verführer ist der Feind von sich selbst. Er erhöht seine eigene Schuld. Der Verführer gibt einen Bericht vor Gott nicht für sich allein, sondern für die Versuchung. "Der Verführer wird doppelt bestraft" (Johannes Chrysostomus, 25 reden, zuKante). Wehe dem Mann, der versucht ist zu kommen (Matt.18:7).

- Es ist schädliche, wirklich zerstörerische Behandlung von bösen Menschen. Nicht so bald wird der Befall haften und der Lepra zerstört die Person, die diese Krankheit durchgemacht hat, wie die bösen Sitten der Menschen, die böse sind.Die Bräuche der Segnungen des Gesprächs sind böse (1 Cor.15: 33).

St..Tikhon Zadonsky- Die Versuchung ist die gleiche wie eine Pest. Das krankhafte Geschwür infiziert und tötet den Körper, und die Versuchung infiziert und tötet die menschliche Seele.

- Groß ist die Sünde der Versuchung! Diese Sünde ist groß, weil: 1) der Verführer zweifellos Christus in seiner Rettung behindert; Christus will alle Rettung, aber du bist der Sünde schuldig. Du bist also ein Feind Christi und ein Freund und Komplize zum Teufel, weil du als die Versuchung den Brüdern dient, machst du das Ding durch den Teufel. Der erste Verführer der Sünde ist der Teufel. 2) Wer als Stolperstein für andere dient, zerstört diese Leute, und deshalb ist er ein Schurke, ein Feind, ein Mörder und schlimmer als ein Mörder, denn er tötet nicht den Leib, sondern tötet die Seele seines Bruders. 3) Jede Sünde kann durch Umkehr betont werden, und die Versuchung, die zum größten Teil erzeugt wird, ist unmöglich.

- Zwar ist es schwierig, unter Versuchungen zu leben, aber es ist sehr wertvoll in den Augen Gottes, unter ihnen zu stehen. Verspielt - natürlich, Trauer, und die Versucher und die, die schlimmer ist (schlimmer)SegnenAber Brüder,wie gefährlich es ist zu gehen (Eph.5: 15). Wehe euch (Christen), weilum deines Namens willen ist mein Name gelästert (Isa.52:5).

Source: CypLIVE

Stichworte: Religion, Christentum