Zum Werbung
Zypern
Athen
Moskau
Kiew
Minsk
Riga
London
Hongkong
«Zurück zur News

Nachrichten

12.02.2018

Ein betrunkener Ägypter mit einem Messer bedrohte die Teilnehmer und Zuschauer des Karnevals in Limassol

Gestern, am Kindertag des Limassol-Karnevals, ereignete sich ein unangenehmer Vorfall. Ein Betrunkener nahm ein Messer und bedrohte sie mit Passanten und Zuschauern. Der Übertreter der Ruhe musste verhaftet werden.

Am Kindertag des Limassols hat Karneval nicht nur Spaß gemacht. Ein betrunkener Mann 28 Jahre war in einer Menge von feiernden Menschen, aber er kam nicht für eine festliche Stimmung. Er nahm ein Messer heraus und fing an, Menschen zu bedrohen, indem er unzusammenhängende Worte schrie. Passanten mussten die Polizei rufen.

Die Polizei kam schnell genug zur Stelle und verhaftete einen Mann. Er wurde beschuldigt, die öffentliche Ordnung verletzt zu haben, Angst zu haben und Angst zu verbreiten, Widerstand während der Haft zu leisten und an einem überfüllten Ort betrunken zu sein. Außerdem sei der Verhaftete ein Bürger Ägyptens, der illegal in Zypern lebt, berichtet Philelewtheros.

Jetzt wird das Schicksal des Täters entschieden. Höchstwahrscheinlich wird ein ausländischer Staatsbürger mit Geldstrafen belegt, und dann wird er von der Insel in sein Heimatland abgeschoben.

Source: Rucy

Autor: Irina Zhmaeva

Stichworte: Zypern, Limassol, Vorfälle, Polizei, Karneval, Festnahme