Zum Werbung
«Zurück zur News

Nachrichten

23.02.2018

Ein neuer Gesetzesentwurf über soziales Unternehmertum ist in Zypern in Vorbereitung

Das Ministerium für Innere Angelegenheiten Zyperns hat einen Gesetzentwurf zur Schaffung und Pflege des Registers des sozialen Unternehmertums ausgearbeitet, das unter anderem die Entwicklung alternativer Formen des Unternehmertums in der Republik fördern soll.

Das für die Durchführung dieser Initiative zuständige Büro sollte der Unterminister für Entwicklung und Wettbewerbsfähigkeit sein, aber seine Schaffung wurde vom zyprischen Parlament noch nicht genehmigt.

Der Entwurf des Gesetzes über das soziale Unternehmertum sieht die Schaffung eines Registers relevanter Unternehmen vor, das in zwei Kategorien unterteilt ist: sozial ausgerichtete Unternehmen und Förderung der sozialen Integration. Unternehmen der ersten Kategorie sollten mindestens 70% ihrer Gewinne in Projekte von sozialer oder ökologischer Bedeutung reinvestieren. Bei Unternehmen der zweiten Kategorie sollten mindestens 40% der Beschäftigten aus gefährdeten Bevölkerungsgruppen stammen.

Der Gesetzentwurf definiert auch die Registrierungsverfahren für solche Unternehmen, ihre jeweiligen Verpflichtungen und den Prozess der Aufhebung des "sozialen" Status. Darüber hinaus sieht das Gesetz eine strafrechtliche Haftung für die Verletzung von Bestimmungen vor. Solche Unternehmen sollten die soziale Komponente ihrer Tätigkeiten vor den zuständigen Behörden, Partnern und Kunden dokumentieren.

Das Dokument wurde von einem technischen Ausschuss erstellt, der sich aus Vertretern der Präsidialverwaltung, des Finanzministeriums, des Bildungsministeriums, des Arbeitsministeriums, des Ministeriums für Energie, Handel, Industrie und Tourismus zusammensetzte.

Source: Erfolgreiche Business-

Stichworte: Zypern, Gesetze, Business, Ministerium für Innere Angelegenheiten

GTranslate Your license is inactive or expired, please subscribe again!