Zum Werbung
Tourismus "

Pissouri

In der Pissouri kein Interesse als solche neben dem Dorfplatz und die schönen Strände, aber in unmittelbarer Nähe des Dorfes können Sie die folgenden Orte zu sehen.

Ausflugsziele Pissouri

Tempel der Aphrodite

Paliapafos (Old Paphos) seit Jahrhunderten eines der beliebtesten Pilgerstätten des antiken Griechenland und auf einmal eine unabhängige Stadt-Königreiches von Zypern. Es war der berühmte Tempel, das Heiligtum der Aphrodite, die ältesten Überreste davon gehen auf das XII Jahrhundert vor Christus datieren gebaut. Temple blieb bedeutende Kultstätte der Aphrodite bis III-IV Jahrhundert. Die in einem geräumigen Haus Luzinyanskogo Periode eröffnete Museum, hat es eine interessante Ausstellung von archäologischen Funden, sagt über diese Zeit. Und bis heute Ausgrabungen in der Gegend des Heiligtums, der Altstadt und der Nekropole fortsetzen.

Paleopafosa Hauptattraktion - das Heiligtum der Aphrodite (etwa 1200 Stadt BC): Die ältesten heute bekannten Kultstätten aus der Bronzezeit und die beliebteste in der antiken Welt. In 77 war Zypern, dann gibt es die ehemalige römische Provinz, es war der stärkste Erdbeben, das antiken Pafos und der Tempel der Aphrodite zerstört. Jetzt können wir nur an der ursprünglichen Form und der Reichtum dieser religiösen Gebäude erraten. In der Nordhalle des römischen Heiligtums speichern einzelnen Teile des Puzzles ist der Boden in der Antike geschmückt. Begannen die römischen Behörden sofort Restaurierungsarbeiten, die in der alten Tempel in Folge wurde in seiner ursprünglichen Form wieder aufgebaut, und daneben wurde eine neue Tempel gebaut, in den Traditionen der römischen Architektur der Zeit. Nun besetzten die Tempelanlage ein viel größeres Gebiet, wurden die Gebäude durch spezielle Übergänge und Gottesdienste, Zeremonien und Opfer verbunden waren hier nun mit einem viel größeren Maßstab und pomp gemacht.

Dank der Pflege der römischen Kaiser dieser Zeit der Tempel der Aphrodite war wie ein zweites Leben, selbst berühmt geworden, so dass sein Bild fing sogar an Minze auf römischen Münzen. Dies ist von besonderer Bedeutung für diesen Ort der Anbetung war vor allem auf die Tatsache, dass die römischen Kaiser als den Tempel der Aphrodite als das Hauptheiligtum des generischen, da wurden vom legendären Yul, dessen Vater der Trojaner Aeneas abstammen - Sohn der Göttin Aphrodite. Auf das Aussehen des Tempels ist nun möglich, auf dem Schaltplan Bild beurteilen, speichern auf römischen Münzen des Kaisers Vespasian (9 - 79 Jahren. AD). Wissenschaftler glauben, dass der Tempel im Alten Paphos nicht mehr wie ein griechischer Art von heiligen Gebäude und Kirchen, traditionelle minoischen Kreta und dem östlichen Mittelmeer. In einem offenen Raum von einem parabolischen Wandlänge 5 umgeben 2 Meter in der Höhe und für viele zeremoniellen Altären und andere religiöse Denkmäler verborgen ein kleines Gebäude des Heiligtums. Das Heiligtum wurde in drei Teile geteilt. Im zentralen majestätisch auf einem Hügel den Raum eines konischen Stein dominiert - ein Symbol der Göttin. Selbst es nicht dargestellt, wohl aus Angst, unangenehm in seiner künstlerischen Phantasie und die Ursache ihrer Wut. Nun ist diese kraftvolles Symbol befindet sich im Museum, in einem alten Schloss von Lusignan entfernt gehalten wird.

Es wird gesagt, dass das Dorf Kouklia, die jetzt an Ort und Stelle ein zentraler Teil des Alten Paphos "Kommunion", um den Kult der Aphrodite, mit Steinen aus den Ruinen des antiken Heiligtums in den Bau ihrer Häuser und Straßen.

Heilige Gegenstände der Heiden wurden jahrhundertelang gehalten, geht auf das Leben der Christen auch weiterhin auf diesem Land leben. XVI Jahrhundert - also in einer Zucker kleine Fabrik, in den XV gebaut. auf den Ruinen des Schlosses von Lusignan-Ära, Zucker in Bronze Kessel gekocht, gehörte einst dem römischen Tempels.

Im IV. Byzantinischen Kaiser Theodosius I., der Große (ausgeschlossen 379-395 Jahre.), Die Anerkennung Christentum als offizielle Religion, verbot heidnischen Handlungen zu Ehren der Göttin. Heute auf dem Gelände des berühmten Heiligtum der Aphrodite nur noch Ruinen. Die Ausgrabungen wurden hier in 1973-1979, 1993-1995, 1997 Jahren durchgeführt.

Welt Bedeutung Paphos Aphrodite Heiligtums, als eine religiöse und mystische Zentrum des Mittelmeers, fing an, mit dem Aufkommen des Christentums verblassen. Und dann, der berühmten Kult ganz aufgehört zu existieren. Der Tempel nicht mit einem Opfer zu kommen, und machte feierliche Trankopfer, und nach und nach zerstört, verlassenen Heiligtums wohnten fast tausend Jahren.

Felsen der Aphrodite

Ein paar Meilen südlich-östlich von der Ortschaft Kouklia ist der legendäre Geburtsort der Aphrodite, genannt - Petra tou Romiou ("Stein Griechen" - das romiytsami nannten sich damals die Griechen und betont, dass sie die Erben des Römischen Reiches sind). Nach der Legende, die byzantinische mythischen Helden Digenis Akritas Morphou werfen Felsbrocken von einem hohen Felsen in die Kriegsschiffe Sarazenen die Verteidigung der Insel vor einem Angriff. Nach einer anderen Version, genannt der Stein Besetzung Charakter Romios. Forscher zypriotischen Volkskunst fanden Hinweise darauf, dass der Name Romiosa geführt alle die gleichen Digenes. Einer dieser Steine ​​- Petra tou Romiou - ist genau an der Stelle, wo der Legende nach, von der aus in den Meerwasser Tropfen Blut Cronus gefallenen gebildeten Schaum kastrierten Uranus, wurde Aphrodite geboren - der griechischen Göttin der Liebe und Schönheit.

Ein paar Meilen südlich-östlich von der Ortschaft Kouklia ist der legendäre Geburtsort der Aphrodite, genannt - Petra tou Romiou ("Stein Griechen" - das romiytsami nannten sich damals die Griechen und betont, dass sie die Erben des Römischen Reiches sind). Nach der Legende, die byzantinische mythischen Helden Digenis Akritas Morphou werfen Felsbrocken von einem hohen Felsen in die Kriegsschiffe Sarazenen die Verteidigung der Insel vor einem Angriff. Nach einer anderen Version, genannt der Stein Besetzung Charakter Romios. Forscher zypriotischen Volkskunst fanden Hinweise darauf, dass der Name Romiosa geführt alle die gleichen Digenes.

Einer dieser Steine ​​- Petra tou Romiou - ist genau an der Stelle, wo der Legende nach, von der aus in den Meerwasser Tropfen Blut Cronus gefallenen gebildeten Schaum kastrierten Uranus, wurde Aphrodite geboren - der griechischen Göttin der Liebe und Schönheit.

Die Liebenden glauben, dass, wenn eines Tages ein Bad in den Wellen der Magie, die Anlass zu der Göttin gab sie nie trennen würde.

Es gibt einen Glauben, dass, wenn der Vollmond in der Nacht, vorbei an der Stein Petra tou Romiou schwimmen, können wir die ewige Jugend zu haben.

Aber wenn man die ewige Jugend und zu gewinnen, die Verbesserung der Gesundheit der hier genau real. Das saubere Meer und heißen Sonne wird eine gute Stimmung für eine lange Zeit, und wenn mehr geben und daran erinnern, dass das ist, wo sie Aphrodite geboren wurde ...

Palea Enklestra (Cave Church)

Nahe dem Dorf Kouklia in der Nähe von Paphos, irgendwo auf halbem Weg zum Dorf Archimandrit, ist die linke ein steiler Abstieg in die Kirche St. Konstantin und Elena. Im Gegenteil, in einer felsigen Schlucht, vor neugierigen Blicken geschützt von üppigem Grün, geschützte kleine bemalte Höhlenkapelle - Palea Enklestra.

Nahe dem Dorf Kouklia in der Nähe von Paphos, irgendwo auf halbem Weg zum Dorf Archimandrit, ist die linke ein steiler Abstieg in die Kirche St. Konstantin und Elena. Im Gegenteil, in einer felsigen Schlucht, vor neugierigen Blicken geschützt von üppigem Grün, geschützte kleine bemalte Höhlenkapelle - Palea Enklestra.

Der Innenraum eines kleinen antiken Tempel. Auf der linken Seite am Eingang - Bogennische, ist es wahrscheinlich begraben wurde der Gründer dieser abgelegenen Haus. Es wirkt sich auf die Fülle von Fresken. Ihre Softlack überraschend frisch und sauber: es heißt, dass die Kerzen beleuchtet in es extrem selten sind.

Offenbar ist die asketische Leben in einer Höhle endete mit dem Tod des Gründers, und wird nicht mehr verwendet. Die symbolische Bedeutung der Malerei ist recht ungewöhnlich. Auf der linken Seite des Eingangs eine langhaarige nackte St. Onuphrius langen weißen Bart, seine Taille. Zentrum Halbkreisen Decke gefüllt Geschichte der Heiligen Dreifaltigkeit in einer dreifachen Aura (zapad¬ny-Version): Gott, dem Vater, Christus zwischen dem Buch, an dem der Heilige Geist herabsteigt in Form einer Taube. Um zahlreiche Halter: Engel, Erzengel, Seraphim und Cherubim. Hier und Evangelikalen, die ihre Nachrichten zu schreiben: John mit Matthäus und Markus und Lukas. In der unteren Zone - eine Darstellung von St. Anastasia, Heilung von Krankheiten und Gifte, mit traditionellen Symbolen: einem Kreuz und einem Glaskolben. Und das ist natürlich, weil in der wilden und einsamen Orten Heiler Hilfe war oft so notwendig.

Blumenverzierung, die Feinheit der Ausführung, pastellfarben, weichen Linien, fließende Falten der Kleidung bestätigten die Forscher davon aus, dass die Gemälde wurden in der Anfang des XV Jahrhunderts. Leider fast alle Gesichter in den Fresken des barbarischen Hand derer, deren religiöse Überzeugungen beschädigt waren nicht mit der christlichen Kunst kompatibel.

Temple of Apollo Ilatisa

Temple of Apollo Ilatisa - das majestätische Heiligtum des Gottes von Wäldern, liegt in der Nähe auf der gegenüberliegenden Seite der Straße Limassol-Paphos Curio. Gebäude stammen II Jahrhundert n.Chr. Zweihundert Jahre später wurde die Kirche durch Erdbeben zerstört. Die weit verbreitete Verehrung des Gottes Apollo war, zumindest, aus der VIII Jahrhundert vor Christus. Vor einem kleinen Tempel verfügt über eine Reihe von Schritten, die zum Altar. Stravon Historiker argumentiert, dass die Pilger, die den Altar berührte, fiel von einer hohen Klippe Curio.

Kourion

In 14 km westlich von Limassol in der Ortschaft Episkopi ist ein Museum der antiken Stadt Kourion gewidmet. Eine einzigartige Sammlung von Funden der archäologischen Ausgrabungen in der Umgebung durchgeführt wird, in einem schönen alten Haus vorgestellt.

Curio (die alte Stadt-Zustand)

Antike Curio - ist vielleicht der berühmteste archäologische Stätte in Zypern. Die antike Stadt, direkt am Ufer der weiten Bucht liegend, wurde im IV Jahrhundert von einem starken Erdbeben getötet. Über Kourion erwähnt eine andere griechische Historiker Herodot. Es wird angenommen, dass eine Regelung für Curio 1200 BC im Trojanischen Krieg, griechische Krieger gründete teilgenommen. Curio war einer der vielen Stadtstaaten des antiken Zypern.

Temple of Apollo Ilatisa in 2, 5 km von der antiken Stadt Kourion befindet, ist eines der wichtigsten religiösen Zentren von Zypern, wo Apollo auch als Ilatis, die den Gott der Wälder bedeutet verherrlicht.

Diese gut erhaltene Komplex ist ein typisch zypriotische heidnischen Tempels. Sie können klar unterscheiden 3 Bauzeit. Archaischen Heiligtum sind 7 BC, während der ptolemäischen Sanctuary in 3. BC. E. und schließlich die romanische Heiligtum stammen 1. BC In der antiken Tempel des Apollo Ilatisa archaischen Heiligtum umfasst eine weitere, viel später gebaut. Letztere stammt aus der Mitte - Ende 1 Jahrhundert nach Christus. E. Der Komplex umfasst ein Palästra, Stoa oder abgedeckt Kolonnade, die Schatzkammer, die archaische Temenos (heiliger Ort) abgerundet, das Denkmal, Hof und der Tempel des Apollo.

In der Weite Verbreitung Kolonnade mit verfallenen Wände von Gebäuden und Zäunen durchsetzt. Die Wallfahrtskirche ist die bedeutendste überlebende in Zypern, erschien in VIII Jahrhundert vor Christus. e. Das heilige Land von archaischer Zeit bestand aus einem Hof, der von einem Zaun und einem kleinen Raum umgeben. Später wurde dieser Ort ein riesiges Schutzgebiet, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die bereits in der römischen Zeit sind erstellt.

Zwei Wege führen zur Wallfahrtskirche - aus dem Westen von Paphos und aus dem Osten, die Lage der zwei Kilometer von der antiken Stadt Kourion. Durch das westliche Tor ist nun in das Heiligtum Besucher aus dem Tor fallen selbst erhalten nur stützen ihre einst von Säulen flankiert. Tore führen in einen riesigen, unregelmäßig gepflasterten Innenhof durch eine Vielzahl von Kulträumen umgeben. Auf der linken Seite der Pforte ist weit, steigt teilweise restauriert Treppe in die so genannte Nordwestgebäude, stehend auf einer hohen Plattform; es ist schlecht erhalten, kann aber seine innere Struktur zu verfolgen: das Gebäude ist in zwei Achsen Länge des Raumes, die alle entlang der Wände der Plattform, von einem Säulengang eingerahmt unterteilt. Auf diesen Plattformen wird angenommen, dass die Votiv-Skulpturen, als Geschenk zu Gott gebracht gebracht haben.

Entlang der Südseite des Hofes erreicht eine monumentale dorische Säulenhalle für den sogenannten südlichen Fassade des Gebäudes. Es besteht aus fünf identischen Interna isoliert Gelände. In jedem von ihnen sind an den Wänden des unteren Plattform angeordneten, aus Stein gebaut und von Doric Kolonnaden eingerahmt. Die Ähnlichkeit mit dem "Nordwesten des Gebäudes", schlägt vor, dass diese Bereiche waren ein Ort, um Votivgaben zu speichern. Am Eingang zu einem von ihnen die Inschrift, erklärt, dass die zwei Zimmer wurden von Kaiser Trajan in 101 Jahr n gebaut. E. "South building" teilweise restauriert, renoviert dorischen Säulengang, bestehend aus einem schlanken glatten Säulen durch Kapitälchen gekrönt.

Gott Apollo genossen besondere Verehrung unter den Zyprioten und seit Jahrhunderten das Heiligtum in seiner angesammelten eine enorme Menge an Angeboten. Nach in der gesamten antiken Welt war, der Brauch der Priester von Zeit zu Zeit reinigen Sie die Schatzkammern, um Platz für neue Geschenke zu machen. Botros - - auf dem Territorium des Heiligtums, da das Angebot an die Gottheit wurden als heilig, und sie können nicht nur werfen konnte, die sie in speziellen Gruben verscharrt wurden. Im Heiligtum des Apollo und da ist ein Loch, in der Nähe der östlichen Tor entfernt. Aus dem V Jahrhundert vor Christus - Es wurde eine Menge von Bodenfliesen und Vasen gefunden. E. bis in die Römerzeit.

In der Nähe von Botros, gegen die "Southern Building" beginnt eine schmale Straße, gepflastert mit Steinplatten, was zu der sehr Tempel des Apollo. Verließ er schützt die niedrige Wand auf der rechten Seite ist "Haus der Priester." Kleine Räume des Gebäudes neben dem Quadrat-Yard Blick auf die Straße; auf der anderen Seite des Hofes befinden sich die Schatzkammer des Tempels Räumlichkeiten; die Wände dieser Bauwerke blieb in beträchtlicher Höhe.

Umzug weiter nördlich entlang der Straße, die in den Tempel, hatte der Besucher, den Zaun des alten, archaischen Heiligtum übergeben; bei Ausgrabungen wurde es vielen Vasen und Votiv Terrakotta VIII-V Jahrhundert vor Christus gefunden. E. Die Straße führt direkt auf den Fuß des Apollontempel in Miniaturgröße, die Länder eine Kollision mit einem beeindruckenden Komplex des gesamten Schutzgebiet. Dies wird zweifellos Auswirkungen auf alten zypriotischen Tradition, die das Zentrum des Heiligtums war kein Tempel, sondern in der freien Luft Altar, um die sich alle religiösen Zeremonien durchzuführen. Ein solcher Altar und im Heiligtum des Apollo, aber Spuren davon hat überlebt. Wir wissen nur, dass dieser Altar ist hoch verehrt Zyprioten. Griechische Schriftsteller 1 Jahrhundert v. Chr.. E. Strabo sagt, dass die Gotteslästerer, wagte es, den Altar zumindest, es zu beleidigen eine einfache Berührung, wartet auf eine schreckliche Strafe: Er gedumpten in das Meer von hohen Klippen, die die Küste in der Nähe des Heiligtums Rahmen.

Der Tempel des Apollo wurde nach dem Vorbild der römischen Tempel errichtet. Er stand auf dem höchsten Treppchen, die auf die geschwungene Treppe geführt. Kleine Celle vorangestellt Vier-Säulen-Portikus. Nun blieb das Gebäude nur die Grundlagen.

Der Komplex des Heiligtums von Apollo Gilad abgeschlossen zwei Denkmäler bereits außerhalb der heiligen Bezirk um ihn herum, befindet sich aber eng mit ihr verbunden sind. In östlichen Kurionskih, das Tor des Heiligtums, dicht neben der monumentalen Treppe, die zum Tor, steht eine seltsame Doppel, als ob verschmolzen Spalten Markierung der Ecke des rechteckigen Hof wiegende palestra - Gebäude für gymnastische Übungen. Gymnastic-Spiele zu Ehren der Gottheit - eine typische und weit verbreitete in der alten religiösen Tradition. Palestra existiert bei allen großen Heiligtümern des antiken Griechenland. Palestra Heiligtum des Apollo auf üblichen für solche Anlagen Plan gebaut: sein Zentrum ist ein riesiges Freifläche eine rechteckige Form mit vier Seiten von einem dorischen Kolonnade. Von den meisten der Kolonien überlebten nur die unteren Teile; Sie sind ähnlich wie die Säulen des Heiligtums - mit glattem Lauf, klein, eher flach Hauptstädten.

Ein einzigartiges Merkmal des Gebäudes ist die bereits erwähnten doppelten Ecksäulen. Diese Trommeln sind aus einem einzigen Steinblock gehauen, an den inneren Seitenstämme klar voneinander getrennt, verschmelzen sie mit der Außenseite und bildet eine abgerundete Ecke. Auf beiden Seiten des palestra Rahmen Toiletten und Umkleide Athleten. Sie hielten ziemlich schlecht: nur an einigen Stellen steigt von kleinen Steinen der Mauer gebaut; sehr sorgfältig, von den gut behauenen Steinplatten Sturz durchdringen ihre Türen und Fenstern. Die Westwand angeordnet ist, Nische, in der stand eine Statue eines Athleten, Ball-Spiel - es scheint, dass dieses Spiel hier war besonders beliebt. Diese Statue, die bei Ausgrabungen gefunden werden, werden heute im Museum aufbewahrt, und ihr Platz wurde von einem Gipsabdruck gemacht.

In der nordwestlichen Ecke des palestra, am Fuße der Doppelsäulen, ist ein riesiger Stein wasser Valium Formen, nur die Hälfte überlebt. Wahrscheinlich ist es zum Waschen der Sportler nach dem Training verwendet wurde. Doch sie waschen konnte und gründlicher in den Bädern, von denen das Gebäude gegenüber dem Palestra, auf der anderen Seite der Straße, die zum Heiligtum des Apollo Curio geführt.

Das Gebäude mit WC, bestehend aus einer Reihe von kleinen Zimmern, von denen, wie von anderen Gebäuden des Heiligtums, bleiben nur noch die Fundamente, unterscheidet sich bemerkenswert gut gestalteten Layout. Wenn man durch die Lobby in den Warteraum, gelangt der Besucher dann eine Laufzeit in einem Raum für undressing, gefolgt Frigidarium mit einem Mosaik-Swimmingpool, Kaltwasser; Nur wenn Sie sich durch sie, können Sie in den Raum mit warmen Bad zu bekommen - Tepidarium, besetzen zwei Zimmer, und schließlich, im Caldarium - heißes Bad. Denn es ist direkt an der Ofenraum, in dem warme Luft durch das Objekt, unter den in die Wände Boden und Rohren zirkuliert.

Der gesamte Komplex der Wallfahrtskirche des Apollo nahm seine endgültige Form während der Herrschaft des Kaisers Trajan, über 100 Jahre vor Christus. e. nach den erhaltenen Inschriften. Das Heiligtum wurde während des starken Erdbeben in 364 / 365 AD zerstört und dann nach ständiger die alten Hirten. Einige der zerstörten Gebäude wurden restauriert.

Adresse: Kourion, Limassol
BetriebsstundenTäglich: 08: 00 - 17: 00 (November bis März), 08: 00 - 18: 00 (April - mo0y), (von September bis Oktober), 08: 00 - 19: 30 (Juni - August).
Arbeitsperiode: Das ganze Jahr über
Eintrittsgebühr: 1,71 Euro

Ibiza, Spanien

Source: