Сегодня: Februar 23 2019
Russisch Englisch griechisch lettisch Französisch Deutsch Chinesisch (vereinfacht) Arabic hebräisch

Alles, was Sie über Zypern auf unserer Website wissen möchten Cyplive.com
die informativste Quelle über Zypern in runet
Wird die EU dem Druck der Vereinigten Staaten widerstehen können?

Wird die EU dem Druck der Vereinigten Staaten widerstehen können?

17 Mai 2018 LJ cover – Сможет ли Евросоюз устоять под напором США
Stichworte: EU, Politik, Europa, USA, Iran, Analytik, Internationale Beziehungen, Trump

Europa hat beschlossen, seine Unabhängigkeit zu verteidigen - es wird das Abkommen mit dem Iran nicht überprüfen und die US-Sanktionen nicht einhalten. Washingtons Bruch mit dem iranischen Abkommen war der letzte Strohhalm, der die Geduld der Europäischen Union füllte. Es gibt wirklich keinen Ausweg aus der EU - eine weitere Unterordnung unter das atlantische Diktat wird das gesamte europäische Projekt bedeutungslos machen. Wird May 2018 der Wendepunkt sein, die Zeit des Beginns der Spaltung des Westens?

Собравшиеся сегодня в Софии лидеры европейских стран и руководители Евросоюза формально должны были обсуждать вопросы отношений с балканскими странами-кандидатами на вступление в ЕС. Но как можно говорить о расширении ЕС, если он не справляется со своей главной функцией – защите интересов европейцев? Именно поэтому вряд ли на неформальном ужине в болгарской столице речь шла о чем-то еще, кроме отношений с США – Европа стоит на пороге не просто торговой войны, а геополитического конфликта со своим... А вот кем?

Der Seniorpartner, Verbündeter, Suzerain, Konkurrent? In geopolitischer Hinsicht sind die Vereinigten Staaten für die Alte Welt eindeutig überlegen - im Rahmen eines einzigen Westens und der NATO sind es die amerikanischen Atlantiker, die die Ältesten sind. Nach dem Zweiten Weltkrieg schickten die Vereinigten Staaten durch verschiedene Formen der Kontrolle Deutschland und Italien, Frankreich und andere Länder West- und Osteuropas. Ihr Partner bei der Kontrolle Europas war Großbritannien - und was auch immer für Unterschiede zwischen den beiden Küsten des Atlantiks gilt, Europa blieb, selbst wenn es die Form der Europäischen Union annahm, insgesamt ein Sklave.

Да, по мере того как интеграционный проект в Европе набирал силу, у континентальных европейцев росло желание стать более самостоятельными – но англосаксы всегда держали ситуацию под контролем. Подлинная независимость Германии и тем более ее сближение с Россией однозначно противоречили интересам атлантистов – и несколько лет назад, под благовидным предлогом «русской угрозы» Европу склонили к антироссийским санкциям. «Украина была уже ваша, а Путин не дал вам забрать ее под крыло ЕС» - примерно так разводили жадных европейских политиков на начало геополитического конфликта с Россией.

Allerdings versteht die Mehrheit der europäischen politischen Klasse, dass die EU von Vorteil ist, eine enge Beziehung zu Russland haben - und obwohl es die Sanktionen zu erweitern, die ganze Zeit der Suche nach Möglichkeiten zu beenden, die Konfrontation mit Moskau zugestimmt hat. Kürzlich, um die Angelsachsen hatte Russophobian Atmosphäre aufrechtzuerhalten sogar Provokation Skripal arrangieren -, dass auch bei solchen Parteien die Spannungen zwischen Russland und Europa zu unterstützen.

Es schien, dass in den kommenden Monaten alles auf den Daumen gehen - Europa wird warten, was den Machtkampf in den USA beenden und versuchen, zur gleichen Zeit und unter dem Trump einzustellen, und durch seine Atlantic Elite entgegenwirkt. Die jüngsten Aktionen Washingtons haben das Problem jedoch kurz vor den Ausbruch gebracht.

Jetzt kann Europa den amerikanischen Forderungen einfach nicht nachgeben - es riskiert völlig, das Gesicht zu verlieren.

Разрыв иранской сделки был нужен Трампу исходя во многом из внутриполитических соображений – но давить при этом он собирался в первую очередь на европейцев. По его планам, они должны были в конечном итоге согласиться присоединится к США и вместе с ними принудить Иран заключить новое соглашение – которое Трамп смог бы «продать» в Америке как свою серьезную победу. Позиция России и Китая, которые в любом случае были бы против пересмотра сделки, особенно в расчет Трампом не принималась - видимо, вдохновленный мнимым успехом своего корейского наступления (в котором Пекин и Пхеньян создали для него иллюзию прорыва), президент США решил, что и тут все сработает. Чтобы сделать ЕС сговорчивей, ему пригрозили санкциями. Но Старый Свет уперся не на шутку – и решил сохранить и сделку, и отношения с Ираном.

Und jetzt werden die Folgen des Drucks der USA auf Europa über den iranischen Deal weit über ein gewöhnliches Missverständnis zwischen den Verbündeten hinausgehen.

"Wenn man sich die neuesten Entscheidungen von Donald Trump ansieht, kann man sagen: Mit solchen Freunden sind keine Feinde nötig. Aber ehrlich gesagt sollte die EU dankbar sein. Dank ihm, dass wir alle Illusionen losgeworden sind, - So sagte am Mittwoch der Vorsitzende des Europäischen Rates, das heißt, der Präsident des vereinten Europa, Donald Tusk.

Der Regierungschef eines vereinten Europas, Jean-Claude Juncker, sagte auch letzte Woche, dass die EU eine globale Führungsrolle übernehmen sollte - weil Trump Entscheidung Deal zu brechen Iran bedeutet, dass der Plan der Vereinigten Staaten nicht mehr kooperieren „mit anderen Staaten und wende dich von freundschaftlichen Beziehungen ab "mit solcher Wut", was nicht verwundern kann. Und die europäischen Länder sollten nicht nur ein Abkommen mit dem Iran retten - „wir die Vereinigten Staaten als internationale Einheit, die nicht mehr gültig sind, und damit deren Einfluss auf lange Sicht ersetzen müssen.“

Es stellt sich heraus, dass Europa nicht nur bereit ist, Verantwortung für seine eigene Zukunft zu übernehmen - wie bereits Angela Merkel in diesem Jahr spricht -, sondern auch für ihre eigene Sicherheit. Aber wir sind bereit, die USA als Weltführer abzulösen - wir haben sie nicht falsch interpretiert?

Nein - denn es begann in Europa unmittelbar nach dem Sieg von Donald Trump bei den Wahlen und eine Hälfte und vor anderthalb Jahren zu sprechen. Schon damals war es klar, dass Trump Amerika will sich tun, anstatt den Bau einer einzigen atlantischen Welt - und im Interesse der amerikanischen Geldbeutel zu füllen er alle Stände, Feinde und Verbündeten erschüttern wird. Die Europäer, die daran gewöhnt, dass ihre Souveränität zu Fragen von Krieg und Frieden beschränkt ist, gehörten plötzlich, dass sie für den Schutz der US-zahlen sollten - weil Amerika Trump es nicht notwendig ist.

Uniform Westen hat geknackt - und obwohl Atlantic Eliten auf beiden Seiten des Ozeans der Hoffnung, dass Trump nur ein böser Traum ist, und 2020-m alles wieder zur Normalität zurückkehren wird, aber in Wirklichkeit keine Chance auf die Einheit des Westens zurückzukehren ist es nicht. Amerika wird seine Außenpolitik unter dem Ziel, „machen Sie sich wieder groß“, unabhängig davon, ob die Macht Trump oder nicht verändern - weil hegemoniale gerissenen und national orientierte Elite US-Behörden die Spieler im globalen Polizisten abgefangen.

Was bleibt Atlantisten? Sie können es entweder ertragen - oder versuchen, den Schwerpunkt der westlichen Welt nach Europa zu verlagern. Als vorübergehend (bis zur Rückkehr der Macht in Washington) oder als dauerhafte Maßnahme. Aber ist Europas Personal in der Lage, die Uhr des Anführers zu tragen? Versuchte Merkel - zieht nicht, und es ist gefährlich, ganz gleich, Deutschland, plötzlich in Geschmack kommen, und der nächste Kanzler wird nicht mehr zahm? Tusk und Junker? Macron? Das ist es nicht. Deshalb gibt es keine Lösung - und auf diesem Hintergrund werden die Beziehungen im Westen zu dem, was Trump wollte: in den Kampf zwischen den Nationalstaaten.

И это вызывает протест и Евросоюза – как пусть и недоделанного, но единого государства – и отдельных европейских государств. Трамп видит в ЕС конкурента Америке – и хочет ослабить его. В иранском эпизоде важно даже не то, что речь идет про Иран – на который у Германии и Франции есть большие экономические планы – а то, что Европе просто приказывают забыть о защите своих интересов. Причем под абсолютно надуманным предлогом – в отличие от введения антироссийских санкций, для разрыва иранской сделки нет вообще никаких, даже формальных поводов.

Согласится с этим Европа не может – это стало бы самоубийством для Евросоюза как такового. Как пишет обозреватель Le Figaro Рено Жирар, "Werden die Europäer mit dem Beginn eines so unerhörten amerikanischen Diktats ihre Unabhängigkeit wiedererlangen können? Dieser Test ist die Wahrheit für den politischen Aspekt der EU. Wenn sich die Europäische Union Trump unterwirft, wird er jeden Grund für seine Existenz verlieren. "

Und darüber zu reden, ist nicht nur diejenigen, die in den letzten Jahren Europa daran erinnert, dass dem amerikanischen Druck die Vorlage und die anti-russischen Sanktionen zu halten, es selbst tut weh - nein, jetzt ist dies ein starker Befürworter der harten Linie gegenüber Moskau, Serien Atlantists.

"Dies ist nichts anderes als ein schwerer Schlag gegen die Souveränität der europäischen Länder und der Europäischen Union. Sie haben das Recht verloren, Entscheidungen über ihre Politik und ihre Handlungen in Verbindung mit dem unhöflichen Diktat eines anderen - und irgendwie freundlichen - Landes zu treffen. Das ist aus europäischer Sicht völlig inakzeptabel und widerspricht den Predigten Trumps. Dies verurteilt Europa zur Einhaltung und Umsetzung einer Politik, der es zutiefst widerspricht. " - wie der ehemalige schwedische Premierminister Carl Bildt in der Washington Post schreibt.

Европа не может подчиниться давлению США – но отвергая его, она не может в реальности ни идти на разрыв с ними, ни тем более претендовать на мировое лидерство. Она просто хочет большей самостоятельности – что и так очень много в нынешней ситуации. Для этого Европе нужно сформировать более выгодный ей баланс сил и интересов – и в поиске его элементов она, естественно, обращает взоры в сторону Москвы.

Zufälligerweise wird in der nächsten Woche besucht den russischen Leiter der Hälfte der stärksten Länder der Welt - Deutschland, Frankreich, Japan und Indien. Zunächst Angela Merkel und Emmanuel Macron gehen mit Vladimir Putin auf einer Vielzahl von Themen zu sprechen - über Syrien, Handel, Ukraine ... Aber jetzt wird alles dreht sich um das Wort „Iran“ - das bedeutet kein Land und kein Geschäft. Und die Entscheidung, die Europa vor unseren Augen trifft.

Peter Akopov
LOOK
G|translate Your license is inactive or expired, please subscribe again!